Dem Firefox ein neues Mac-Gewand

Firefox vs. FxChrome

Nachdem ich viele, viele Jahre abwechselnd mit Safari und mit Chrome unterwegs war, wollte ich es wieder einmal mit dem Firefox versuchen. Allerdings sagt mir das Aussehen des Firefox‘ auf dem Mac so überhaupt nicht zu. @yatil hatte hierzu gestern unaufgefordert die Idee, dass man ja das FXChrome-Theme verwenden könne. Dazu habe ich mir noch (neben den üblichen Verdächtigen) die Omnibar-Erweiterung ins Boot geholt, den Reload-Button aus der Adressleiste an die „richtige“ Stelle gezogen und ein paar kleinere Änderungen in

~/Library/Application Support/Firefox/Profiles/foobar.default/chrome/userChrome.css

eingetragen:

@namespace url("http://www.mozilla.org/keymaster/gatekeeper/there.is.only.xul"); /* only needed once */

/* Favicons in Lesezeichenleiste verbergen */
.tabbrowser-tab .tab-icon-image, .tabbrowser-tab .tab-throbber {
    display:none !important;
}

#personal-bookmarks .toolbarbutton-icon {
    display:none !important;
}

/* Schriftgröße in Adressleiste wieder verringern (wg. Omnibar) */
#urlbar, #searchbar .searchbar-textbox {
    font-size: 12px !important; 
}

Und schon sieht der Firefox sehr viel aufgeräumter aus!

Nachtrag: Als Startseite habe ich about:newtab eingestellt, damit auch in einem neuen Fenster die Omnibar den Tastaturfokus hat.

Nachtrag 2: Das nervige (da bei mir nie beabsichtigte aber häufiger ausgelöste) Zoomen bei gedrückter ⌘-Taste und Zweifinger-Gesten kann man hier abstellen: Disable command ⌘ + scroll zooming in firefox 20 on mac?

Nachtrag 3: Um zu verhindern, dass das Schließen-Symbol bei vielen Tabs ausgeblendet wird, in about:config den Wert von browser.tabs.tabClipWidth von 140 (lies: Mindestbreite, die ein Tab haben muss, damit das Kreuzchen angezeigt wird) auf 1 (oder einen anderen kleineren Wert) setzen.

Also read...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.